2019  Sylt - 54 ° Nord Immobilien GmbH & Co. KG

Sylt beeindruckt durch seine Natur, die weiten Strände, Dünen- und Heidelandschaften.

In den Gartenanlagen von Gurtdeel 6 und 8 sind diese Naturphänomene mit aufgenommen und der regionale Bezug hergestellt. Ökologie und Nutzbarkeit gehen eine Symbiose ein, die sich in der Gestaltung widerspiegelt. 

Das Relief einer Dünenlandschaft findet sich in den zwei Gartenebenen (auf Erdgeschoss- und auf Warftgeschossniveau) wieder.  Das Gelände („die Düne“) wird an steilen Stellen durch Steine abgefangen und in den ebeneren Bereichen leicht modelliert. Der Übergang in die freie Landschaft ist fließend.

Die Bepflanzung des Gartens ist an die sandigen Böden angepasst und durch Artenvielfalt geprägt. Es werden viele Arten, die auf der Insel heimisch sind, verwendet und durch weitere Arten ergänzt. Der Garten besteht nicht aus abgezirkelten Beeten und Rasen, sondern stellt sich als blühende Landschaft dar, die sich flächig über den Garten ausbreitet.

Man kann den Garten von verschiedenen Sitzplätzen rund ums Haus - alle als  Holzterrassen angelegt – genießen.  Der Blick auf das Meer ist von den West- und Nordterrassen möglich. Zwei tiefer gelegte Sitzplätze, die „Sonnenkuhlen“, bieten zudem guten Windschutz. Die Holzterassen sind ausschließlich aus heimischen Hölzern hergestellt die durch eine Thermobehandlung der Haltbarkeit von Tropenholzarten gleichkommen.